Manuelle Lymphdrainage

 

Fotolia 83411829 MDas Lymphsystem des Menschen arbeitet als Reinigungsapparat sowie als Schutz- und Abwehrmechanismus. Die Lymphe transportiert eine Mischung von lebenswichtigen Baustoffen aber auch etlichen Giftstoffen aus dem Bindegewebe zurück in den Blutstrom. Die Lymphozyten führen allen Geweben neue Baustoffe zu, wobei durch die gezielte manuelle Lymphdrainage die Neubauprozesse erheblich beschleunigt werden.

Die Manuelle Lymphdrainage bezweckt, die verbrauchte Gewebsflüssigkeit vom Kopf und den verschiedenen Regionen des Körpers zum Hals zu bringen, damit neue, frische Lymphe in die Gewebe hineinfließen kann. Da die Lymphgefäße fein wie Seidenfäden sind, ist es keine einfache Aufgabe das Lymphsystem zweckmäßig zu bearbeiten.

Um eine wassertreibende Wirkung zu erzielen, hat der dänische Philosoph Dr. Vodder in den 1930er-Jahren eine besondere Art von Pumpbewegungen ausgearbeitet.

Diese kreisenden und spiralartigen Drainagebewegungen werden sanft, harmonisch und rhythmisch ausgeführt, um die Ernährung und Regeneration der Zellen zu gewährleisten. Die Druckrichtung der Lymphdrainage-Griffe wird durch die Lymphabflüsse im Körper bestimmt.

 

Die Manuelle Lymphdrainage wirkt

• entödematisierend bei postoperativen und posttraumatischen Zuständen, 
• vegetativ beruhigend,
• positiv auf das Immunsystem,
• gegen Stress.

Kontakt

Um telefonische Terminvereinbarung
wird gebeten.

+43 699/19 56 92 78

Web
E–Mail
 

QR Studio M